Soylent macht Menschen immer wieder krank

Soylent, das Startup, das ein Mahlzeitenersatzgetränk für Menschen auf den Markt gebracht hat, die das Gefühl haben, zu wenig Zeit zu haben, um echtes Essen zu sich zu nehmen, hat in letzter Zeit einige Mägen verärgert. Und nicht nur die seiner Investoren, die einem Unternehmen, das ein Produkt herstellt, das als nach nasser Pappe schmeckend beschrieben wird, 20 Millionen US-Dollar an Startkapital zur Verfügung gestellt haben.

Soylent hat kürzlich seinen Lebensmittelriegel zurückgerufen (und wir verwenden den Begriff Lebensmittel hier locker), nachdem Dutzende von Beschwerden auftauchten, dass das Produkt Übelkeit, Durchfall, Erbrechen und andere Symptome verursachte. Das Getränkepulver, das Flaggschiffprodukt des Unternehmens, soll für ein ausgewogenes Verhältnis aller Nährstoffe sorgen, die der menschliche Körper benötigt. macht jetzt ähnliche Probleme .

Rob Rhinehart, CEO von Soylent, in seinem Lager in Oakland, Kalifornien, im Jahr 2013.



Das Unternehmen, das die Riegel für Soylent herstellt, besteht darauf, dass keine durch Lebensmittel übertragenen Krankheiten schuld sind und dass die Menschen möglicherweise nur die eine oder andere der vielen verarbeiteten Zutaten in den Riegeln intolerant sind. Das mag sein, aber wie ein aktuelles Stück in der New-Yorker weist darauf hin, dass der unattraktive Geschmack von Soylent und einige Fälle von Magen-Darm-Beschwerden nicht mit der Querköpfe der neuen Food-Tech-Bewegung im Allgemeinen verglichen werden können:

Das Problem mit all diesem Essen-2.0-Zeug ist nicht, dass es manchmal schrecklich schmeckt, sondern dass es die Entwicklung unseres Essens verfehlt. Die Tech-Welt nähert sich Lebensmitteln aus der Perspektive des Ingenieurwesens: ein definiertes Problem, das es zu lösen gilt, mit den richtigen Gleichungen, Formeln, Verbindungen und Intelligenz. Soylent wurde von seinem Schöpfer Rob Rhinehart entwickelt, um alle Nährstoffe, die der menschliche Körper zum Leben braucht, in einer einzigen, leicht verdaulichen Formel zu komprimieren, wie die Manna-Version des 21. Jahrhunderts. Aber das ist grundsätzlich das Gegenteil von der Art und Weise, wie wir in Amerika und in weiten Teilen der entwickelten Welt zunehmend essen wollen.

Wenn Sie sich den jüngsten Bogen der Esskultur ansehen, ist die bedeutendste Lebensmittelbewegung der gezielte Widerstand gegen das industrielle Lebensmittelsystem der Nachkriegszeit, ein System, das der Lebensmittelfuturismus seiner Zeit war.

Vor einigen Jahren war der Food-Autor und Slow-Food-Befürworter Michael Pollan hat uns beraten Essen essen. Diese einfache Prämisse sollte uns helfen, eine gesunde, nahrhafte Ernährung aus dem Meer von lebensmittelähnlichen Substanzen zu fischen, die die Regale moderner Lebensmittelgeschäfte bevölkern. Es war keine Zurechtweisung des neuen Geschmacks der vom Silicon Valley finanzierten Lebensmitteltechnologie. Aber es könnte genauso gut gewesen sein – nichts könnte weiter von dem entfernt sein, was jemand tut, wenn er ein Soylent-Produkt einnimmt (dessen Anhänger bekannt sind, dass sie sich selbst als nach dem Mittagessen bezeichnen).

Wie sich herausstellt, könnte es auch ein guter Rat sein, wenn Sie Bauchschmerzen vermeiden möchten.

(Weiterlesen: Los Angeles Zeiten , Ars Technica , T er New-Yorker , Technologie frisst Restaurants auf )

verbergen